Zum Start in die neue Woche gibt es neue Gerüchte zum nächsten Assassin’s Creed. Dieses soll offenbar den Namen Assassin’s Creed Kingdom tragen und auf ein Wikinger-Setting setzen. Außerdem soll es frühestens 2020 erscheinen.

Werbung

Laut 4Chan heißt es, dass der neue Titel den Namen Assassin’s Creed Kingdom tragen und entsteht derzeit unter dem Arbeits-Titel Assassin’s Creed Ragnarok heißen soll. Ein vermeintlichen Leak verrät auch den Hauptcharakter des neuen Ablegers. Dieser soll ein Verbündeter von Ragnar Lodbrok sein und Lodbrok dabei unterstützen, die sogenannte Great Heathen Army aufzubauen.

Die Karte soll demnach Großbritannien, Dänemark, Schweden, Norwegen sowie Finnland umfassen und ist in unterschiedliche Königreiche unterteilt.

Bekannte Elemente

Wieder mit dabei sind laut den unbestätigten Angaben bekannte Elemente wie ein Coop-Modus, die Rollenspiel-Mechaniken, Adler oder der Kampf auf hoher See. Im Stile von : Breath of the Wild soll das neue Assassin’s Creed seinen Fokus auf die Erkundung der Spielwelt verlagern. Hinzukommt die Möglichkeit, eigene Ausrüstung zu erschaffen, oder das eigene Outfit auf Knopfdruck zu ändern, um den Aufbau von Bekanntheit in verschiedenen Königreichen zu beschleunigen oder die Verfolgung durch Gegner zu schweren.

Nicht vor 2020

Für die Entwicklung des neuen Assassin’s Creed soll hauptsächlich Montreal verantwortlich sein, wobei das kanadische Studio von Ubisoft Sofia unterstützt wird. Zudem soll Ubisoft Sofia an DLCs zum Spiel arbeiten. Als Creative Director fungiert demnach Ashraf Ismail, während Darby McDevitt als Narrative Director involviert ist. Der Release von Assassin’s Creed Kingdom soll 2020 für die aktuellen Konsolen, die Next-Generation-Systeme in Form der PS5 und der neuen sowie den PC erfolgen.

Gefällt dir? Nimm dir eine Minute um GamersCheck auf Patreon zu unterstützen!
Werbung