Werbung

Station 1: Bonn

Das Spielen als Ablenkung von Pflicht und Arbeit, sowie als soziale Interaktionsmöglichkeit und Weg zum Erleben von Spaß in Gruppen, existiert bereits seit Jahrtausenden. Auch Studenten der klassischen Archäologie an der Universität Bonn beschäftigten sich bereits mit dem Thema und erstellten hierfür sogar extra eine Ausstellung über Spiele(n) in der Antike. Schon zu antiken Zeiten waren Rollen- und Strategiespiele, Brettspiele, sowie Glücksspiele – sehr oft würfelbasiert – ein häufiger Zeitvertreib. Während des Zeitalters der industriellen Revolution fanden Glücksspiele dann verstärkt ihre Aufnahme in den Alltag der . Was hat es jedoch mit dieser Entwicklung auf sich?

Werbung

Station 2: Berlin 

Insbesondere für die Schicht der Arbeiter stellten Gesellschafts- und Glücksspiele eine willkommene Abwechslung zum harten Alltag dar. Im Zuge der Verstädterung ab der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, herrschte in deutschen Städten zunehmende Wohnungsnot: Arbeiter und ihre Familien drängten sich auf engstem Raum, vielen Ehepaaren standen in großen Städten wie Berlin Wohnungen mit lediglich einem einzelnen Zimmer zur Verfügung. Dadurch entstand in der Arbeiterschaft ein starker Drang, öffentliche Plätze außerhalb der eigenen vier Wände aufzusuchen. Kneipen und Gaststätten waren die Schauplätze vor allem von Karten- und Würfelspielen. Der wirtschaftliche Fortschritt machte aber auch komplexere Glücksspiele wie Roulette populär, welches vermutlich im 18. Jahrhundert in Italien entstand und von Mathematikern wie Blaise Pascal mithilfe der Wahrscheinlichkeitsrechnung erforscht wurde. Wie viele andere Arten von Spielen, findet man Glücksspiele heute vor allem in elektronischer Form, auf Internetseiten wieder. Diese sind so beliebt das stetig mehr Anbieter auf dem Markt zu finden sind. Aus diesem Grund werden mittlerweile sogar extra Plattformen erstellt, die die vielen Online Casinos wie beispielsweise das Wildz Casino anhand verschiedener Kriterien wie Boni oder Freispiele vergleichen. So können sich Kunden ganz einfach für den passendsten Anbieter entscheiden. Fordern sie ihren Bonus an, so erwartet die Spieler jede Menge Spannung und Spaß. Aber auch vor dem Zeitalter des Internets schlug das hohe Wellen: Von vielen Staaten wurden die aus dem Boden sprießenden Spielbanken als lukrative Einnahmequelle für die Staatskasse genutzt. Deutschland zum Beispiel benötigte für den entstehenden Sozialstaat unter Bismarck hohe Einnahmen. Dennoch wurden deutsche Spielbanken nach der Reichsgründung 1872 geschlossen, was in der Bevölkerung große Kritik auf den Plan rief.

Station 3: Glücksspiel in Monte-Carlo

Hiervon profitierten Länder wie das Fürstentum : Die Geschichte der Spielbank von Monte-Carlo reicht bis ins Jahr 1854 zurück und ihre Eröffnung diente ebenfalls der Aufbesserung der Staatskasse. Wie eng das Schicksal der Spielbanken und des Glücksspiels mit der Industriekultur und dem technologischen Fortschritt verknüpft ist, sieht man bereits bei einem Blick auf die radikalen Veränderungen, welchen das Glücksspiel in den letzten 150 Jahren ausgesetzt war: Während traditionelle Spielbanken heute neuer Konkurrenz ausgesetzt sind, prosperierten sie um das Jahr 1900 stark. Noch heute ist die damals brandneue Ingenieurskunst und Technik der Casinos zum Beispiel in Monte-Carlo bei Führungen zu bestaunen. In der Gegenwart trägt die Spielbank circa fünf Prozent zur gesamten Wirtschaftsleistung des Staates Monaco bei und hat dadurch nichts von ihrer Wichtigkeit verloren.

Fazit

Die Geschichte des technologischen Fortschritts ist eng mit der des Spielens verknüpft. Während der industriellen Revolution wurde das Spielen zu einem Teil der Industriekultur, welche besonders die Schicht der Arbeiter stark an sich band. Das Spielen in der Kneipe, später im Casino – und heute, nach mehr als 100 Jahren, auf allen Arten von Geräten – war schon immer ein Teil der Gesellschaft und wird es aller Voraussicht nach auch noch im nächsten Jahrhundert sein. Die hier vorgestellten Beispiele und Ausstellungen belegen dies.

Gefällt dir? Nimm dir eine Minute um GamersCheck auf Patreon zu unterstützen!
Werbung