Sei es Sport wie Fußball und Basketball oder eSport wie FIFA – jeden Tag betreten Neulinge die spannende Welt der (e)Sportwetten. Jeder Anfang ist schwer und das gilt auch für die Wettbranche. Man durchstöbert die Website einer der zahlreichen Anbieter für FIFA-Wetten und wird sofort mit zahlreichen neuen Begriffen bombardiert.
Beim jeweiligen Buchmacher für Sport und eSport wird man zunächst Werte wie 2.50, 3.05 oder 1.91 erblicken. Lassen Sie sich davon aber nicht abschrecken – es geht hier um die Wettquoten.

Quelle: Unsplash

Der jeweilige Wettanbieter gibt mit Wettquoten die Höhe des potentiellen Gewinns eines Spiels an. Die zeigen auch die Chancen an, mit welchen ein Ergebnis oder Ereignis eintritt. Die Regel ist dabei ganz einfach: Je höher die Quote, desto höher der Gewinn und desto niedriger die Gewinnwahrscheinlichkeit.

Dies gilt nicht nur für traditionelle Sportarten, sondern auch für das Wetten auf eSport-Events (also Videospiele wie FIFA). Beim Wetten in der Gaming-Welt verspürt man den gleichen Adrenalinschub wie beim klassischen Wetten.

ESport- in Praxis

Jetzt aber genug mit Theorie. Sehen wir uns die eines Fußballspiels an. Angenommen FC Bayern München spielt gegen FC Barcelona und die Wettquoten liegen bei 3.50 – 2.70 – 1.70, so bedeutet das wie folgt:

  • 3.50 steht für den FC Bayerns und die Niederlage FC Barcelonas
  • 2.70 steht für ein Unentschieden
  • 1.70 steht für die Niederlage FC Bayerns und den Sieg FC Barcelonas

Möchten Sie Ihren Gewinn errechnen, multiplizieren Sie Ihren Einsatz – sagen wir 10 Euro – mit der jeweiligen Quote. Eine erfolgreiche Wette auf FC Bayern beschert Ihnen 3.50 x 10 Euro, also 35 Euro, und somit einen Reingewinn von 25 Euro.

Wie werden die Quoten bestimmt?

Zwischen den verschiedenen eSport-Wettanbietern variieren die sehr stark, denn jeder Anbieter legt die Quote eigenständig fest. Für Wettende ist das eine gute Nachricht: Sie sind nicht an einen einzelnen Buchmacher gebunden, sondern können zwischen verschiedenen wählen. Die endgültige Wahl des Buchmachers hängt vermutlich von der Wettquote der Anbieter für das jeweilige Ereignis ab.

Zu beachten ist auch, dass in Kontinentaleuropa und Großbritannien unterschiedlich dargestellt werden. Während kontinentaleuropäische Wettanbieter Quoten in Dezimalform bevorziehen, präferieren großbritannische Wettanbieter eine Darstellung in Bruchform. Das obere Beispiel verwendet also ersteres Format der Quotendarstellung. Auch vom Bruchformat muss man sich aber nicht abschrecken lassen.

Welches eSport-Event hat die besten im Vergleich?

Quelle: Pixabay

Als Neuling in der Welt der Sport- und eSport-Wetten möchten Sie bestimmt wissen, welche Sportarten mit den lukrativsten punkten. In Deutschland gehört Fußball zur beliebtesten Sportart, gefolgt von Skispringen und Boxen, sodass die für Fußball am höchsten sind. In der eSport-Welt hingegen erreichen Spiele wie Dota2 und League of Legends die höchsten Quoten.

Sie sollten aber nicht nur auf Fußball wetten, weil die Quoten hoch sind. Bei Sport- und eSport-Wetten wird immer empfohlen, sich nur auf eine Sportart beziehungsweise ein Game zu spezialisieren. Denn auch die alten Hasen der Wettbranche haben nicht Zeit, alle Spiele zu verfolgen. Deswegen sollten Sie sich für eine Sportart entscheiden und auf diese spezialisieren – ganz gleich, ob die niedriger sind als jene im Fußball.

Abonniere unseren Newsletter und schließe dich 2 anderen Abonnenten an.