Di. Mai 21st, 2024

Mit der Weiterentwicklung der Online Casinos in den letzten Jahren wurden auch immer mehr Zahlungsmethoden in deren Portfolio aufgenommen. Denn die Ansprüche der Kunden haben sich mit der Zeit erhöht und jeder Spieler legt auf andere Dinge Wert.

Die Auswahl der Zahlungsmethoden hat sich zu einem wichtigen Faktor bei der Wahl des richtigen Online Casinos entwickelt. Neben traditionellen Zahlungsmitteln wie Visa, Mastercard und Banküberweisungen, haben sich in den letzten Jahren E-Wallets im Markt ausgebreitet. Doch das bedeutet nicht, dass es kein Paysafecard Casino mehr gibt. Was genau ein Paysafecard Casino ist und wie diese Zahlungsmethode funktioniert, wollen wir uns gemeinsam ansehen.

Was ist ein Paysafecard Casino?

Paysafecard Casinos sind jene Online Casinos, die die Prepaid Karten von Paysafecard als Zahlungsmittel akzeptieren. Das bedeutet, dass man mit dem darauf geladenen Guthaben Einzahlungen im Online Casino vornehmen kann.

Wir bezeichnen also ein Casino, das dieses Zahlungsmittel akzeptiert als Paysafecard Casino. Denn es gibt eigentlich keine Anbieter, die nur eine einzige Bankmethode zur Auswahl hätten. Dadurch würden sich diese nämlich stark limitieren und wären für viele Nutzer eher uninteressant. Lernen sie außerdem wie man Poker im Casino spielt.

Wie Paysafe im Casino funktioniert

Paysafecard ist ein Anbieter von Prepaid Karten, die online beim Anbieter aufgeladen werden können. Aber auch in bestimmten Shops und Kiosken kann diese Karte gekauft werden. Die Aufladungen sind im Wert von 10, 15, 20, 25, 30, 50 und 100 Euro wählbar.

Der Ablauf einer Einzahlung ist ganz leicht. Man kauft die gewünschte Karte, entweder als registrierter Benutzer auf der Webseite des Zahlungsdienstleisters, oder an einer der vielen Geschäftsstellen in Deutschland. Im Anschluss meldet man sich im Paysafecard Casino seiner Wahl an und begibt sich in den Kassenbereich.

In einem nächsten Schritt wählt man Paysafecard als Zahlungsmethode und gibt den Code der Prepaid Karte im entsprechenden Feld ein. Diese ist auf maximal 100 Euro pro Einzahlung begrenzt, man kann allerdings mehrere Zahlungen hintereinander vornehmen. Der Betrag ist dann sofort auf dem Spielerkonto verfügbar, um im Casino genutzt zu werden.

Vorteile der Paysafecard gegenüber anderen Zahlungsmethoden

Eine Prepaid Karte hat gegenüber anderen Zahlungsmethoden immer mehrere Vorteile. Denn diese ermöglicht den Kunden praktisch eine anonyme Einzahlung. Das Geld kann somit auch von anderen geschenkt werden, da die Karte über ein drittes Zahlungsmittel aufgeladen werden muss. Das bedeutet, dass man nicht daran gebunden ist, die Prepaid Karte über das eigene Bankkonto aufzuladen, sondern diese auch als Geschenk erhalten kann.

Ein weiterer Vorteil ist, dass man seine Ausgaben besser unter Kontrolle hat. Dadurch, dass Paysafecard Karten nur bis maximal 100 Euro verfügbar sind, hat man einen besseren Überblick über die Summen, die man auf sein Spielerkonto im Online Casino einzahlt. Immerhin ist man gerade beim Glücksspiel oft versucht mehr Geld einzuzahlen, als man sich eventuell erlauben kann.

In einigen Online Casinos gibt es besondere Kooperationen mit dem Zahlungsdienstleister und man kann sich durch die Wahl dieses Zahlungsmittels einen speziellen Bonus erwarten. Oft ist dieser mit einem zusätzlichen Echtgeld Bonus oder extra Freispielen verbunden, die vom Betreiber des Online Casinos für bestimmte Slots vergeben werden.

Nachteile der Paysafecard

Auch wenn sich die Paysafecard als Zahlungsmittel in vielen Situationen bewährt, so gibt es doch auch ein paar Nachteile, die man nicht außer Acht lassen sollte. Denn diese können darüber entscheiden, ob der Anbieter für einen geeignet ist, oder nicht.

Paysafecard wird in Online Casinos nämlich nicht für Auszahlungen zugelassen. Das bedeutet, dass man sich für Auszahlungen für eine andere Zahlungsmethode entscheiden muss. Das kann für manche ein Grund sein, Paysafecard gar nicht erst als Zahlungsmittel in Betracht zu ziehen.

Die Zahl der Online Casinos in Deutschland, die Paysafecard akzeptieren, ist im Vergleich zu der Anzahl der Casinos auf dem Markt sehr gering. Sollte man sich also für diese Bankmethode entscheiden, sollte man vor der Registrierung im Online Casino feststellen, dass der Betreiber dies auch akzeptiert.

Für High Roller ist die Paysafecard eher nicht geeignet. Wie bereits zuvor erwähnt, ist die maximale Summe, die auf diese Karte geladen werden kann, 100 Euro. Vor allem für Willkommensboni und Reload Aktionen kann dies nachteilig sein, da man hier pro Einzahlung einen gewissen Prozentsatz an Echtgeld zusätzlich erhält. Wer also hohe Einzahlungen und damit verbunden höhere Boni erzielen möchte, sollte die Paysafecard eher nicht wählen.

Fazit

Paysafecard Casinos sind alles in allem sehr gut, vor allem für Neueinsteiger in der Welt des Online Glücksspiels. Denn durch die geringen Summen, die man mit diesem Zahlungsmittel einzahlen kann, sind die Risiken limitiert und man kann mit niedrigen Einsätzen das Online Casino, das man gewählt hat, erstmal kennenlernen.

Trotz der vielen Vorteile sollte man auch die wenigen Nachteile, vor allem für High Roller, nicht außer Acht lassen. Sollte man nämlich ein Gewohnheitstier sein, ist aufgrund der Tatsache, dass man mit Paysafecard Karten nur Einzahlungen vornehmen kann, diese nicht die richtige Wahl.

Abonniere unseren Newsletter und schließe dich 2 anderen Abonnenten an.
Liste(n) auswählen:
1
Hast du Fragen?
Hi :)
Hier kannst du mich direkt kontaktieren!