Dreams für PlayStation 4 bietet unendlich viele gestalterische Möglichkeiten. Dies zeigt eine neue Kooperation zwischen und , in deren Rahmen ein deutscher Dreams-Creator Musikvideos zum Album “Epic Orchestra – New Sound of Classical” komplett in Dreams erstellt.

Die NDR Radiophilharmonie kreierte mit dem Musikalbum “Epic Orchestra – New Sound of Classical” eine Liebeserklärung an ikonische - und Seriensoundtracks, die nun durch das Spiel Dreams für PS4 visualisiert wurde.
Sony PlayStation und Sony Music geben eine bekannt, in deren Rahmen 14 ikonische Musikstücke von Komponisten wie Hans Zimmer, Ennio Morricone oder Ramin Djawadi durch beeindruckende Videos untermalt wurden, die ausschließlich mithilfe der “Traumwerkstatt” Dreams für PlayStation 4 entstanden sind. Die Visualisierungen der orchestralen Tracks sind einzeln sowie als Videoalbum unter dem Titel “Epic Orchestra – the ” auf Plattformen wie YouTube, Apple Music, iTunes und Tidal ab sofort veröffentlicht.

Die Musikstücke, die hauptsächlich Soundtracks aus beliebten Filmen und Serien entspringen, wurden von der NDR Radiophilharmonie neu eingespielt und als epische Klangreise im Musikalbum “Epic Orchestra – New Sounds of Classical” veröffentlicht. Passend zu dieser musikalischen Grundlage und den narrativen Bezügen der einzelnen Tracks erstellte der deutsche Creator  (Sakku’s Mind) beeindruckende visuelle Welten komplett in Dreams. Er entwarf traumhafte Landschaften, modellierte eindrucksvolle Objekte und inszenierte cineastische Kamerafahrten, die das musikalische Kaleidoskop des Albums visuell untermalen.

Entstanden ist eine epische Traumreise aus Bild und Musik, die sich in 14 Einzelvideos in dem Videoalbum “Epic Orchstra – the Dreams Video Experience” verbinden.

Über Dreams

Dreams für PlayStation 4 vom Entwicklerstudio Media Molecule ist ein kreatives Toolset zum Erstellen eigener Inhalte – seien es Videospiele, Landschaften, Objekte, Animationen, Musik oder Filme – mit nahezu unendlichen künstlerischen Möglichkeiten. Diese können im “Traumiversum” geteilt und von anderen Spielern erlebt, bewertet, gespielt, bearbeitet und für ihre eigenen Projekte genutzt werden, was die Community und deren Kreativität in den Fokus von Dreams rückt.

Dreams ist seit dem 14. Februar digital im PlayStation Store sowie physisch im Einzelhandel verfügbar.

Ein erster Eindruck von Tims artistischem Talent kann hier sowie auf seinem YouTube-Kanal Sakku’s Mind gesammelt werden.

Weitere Informationen gibt es im neuen Launch-Trailerim neuesten Artikel des PlayStation-Blogs sowie auf der offiziellen Webseite von Dreams. Einen ersten Blick auf bisher entstandene Spiele, Musik, Charaktere und viele weitere Kreationen kann man auf indreams.me oder hier werfen.

Abonniere unseren Newsletter und schließe dich 3 anderen Abonnenten an.
Gefällt dir? Nimm dir eine Minute um GamersCheck auf Patreon zu unterstützen!