Das Unternehmen Chooseco LLC, Herausgeber der “Choose your own “-Bücher verklagt wegen des neuesten Black-Mirror-Teils Bandersnatch.

Werbung

Sie werfen dem Unternehmen vor, dass sie durch das Markenbewusstsein – also dadurch, dass die Leute das Prinzip aus den Choose your own Adventure-Büchern kennen – Geld verdienen und darüber hinaus der Marke schaden, da sich Bandersnatch an Erwachsene richtet, die Bücher dagegen an Kinder und Jugendliche.

Ursprünglich waren die beiden Unternehmen miteinander in Verhandlungen, Netflix wollte die Marke für eigene - und Serienproduktionen nutzen. Daraus wurde allerdings nichts und Netflix produzierte den interaktiven Bandersnatch-Film ohne die Marke.

Choose your own Adventure sind Bücher, in denen der Leser an einigen Stellen vor Entscheidungen gestellt und dann an eine bestimmte Seite blättern muss, um weiter zu lesen. So stecken in einem Abenteuer verschiedene Geschichten. Das gleiche Prinzip verfolgt auch Bandersnatch, wo der Zuschauer an bestimmten Stellen die Story beeinflusst. Choosenco fordert von Netflix 25 Millionen Dollar Schadensersatz, Netflix haben sich noch nicht dazu geäußert.

Gefällt dir? Nimm dir eine Minute um GamersCheck auf Patreon zu unterstützen!
Werbung