Der richtige Controller für Fans von Fußballspielen

Mit der zunehmenden Beliebtheit von kompetitiven Spielen wie zum Beispiel Fußball Simulationen, hat sich auch die Verbreitung von hochkarätigen Controllern von Drittanbietern erhöht. Das Team von AimControllers bietet die Controller in der Regel mit einer Reihe von Verbesserungen (zusätzliche Tasten, die Möglichkeit, verschiedenen Tasten unterschiedliche Funktionen zuzuweisen, schnellere Eingaberegistrierung, haltbarere Hardware) gegenüber den Standard-Controllern, die für und Xbox ausgeliefert werden und mit PCs verwendet werden können.
Es ist jedoch nicht so, dass die neuen Analogsticks dich über Nacht in einen -Allstar verwandeln werden, und bei Preisen von über 100 EUR lohnt es sich, genau herauszufinden, wonach Du suchst, bevor Du investierst.
Einige Spielgenres könnten jedoch von einem spezielleren Controller profitieren. Kampfspiele zum Beispiel fühlen sich mit einer Kombination aus Joystick und Tasten im Arcade-Stil vielleicht besser an. Und natürlich fühlen sich Renn- und Flugsimulatoren viel besser an, wenn man mit einer Rad-Pedal-Kombination oder einem Flight Stick und einem Gashebel spielt.
Nachfolgend findest du einige wichtige Fragen, die dir bei der Entscheidung helfen, ob sich ein Upgrade auf einen Profi-Controller für dich lohnt.

Was willst du besser machen?

Bei vielen Spielen ist es von großem Vorteil, wenn Daumen, Zeige- und Mittelfinger immer auf denselben Eingaben liegen. (Zum Beispiel belohnen EA Sports-Titel die Stick-Bewegung.) Wenn du gerne zwischen Spielen und Genres wechseln, ist die Möglichkeit drei separate Tastenprofile direkt auf dem Controller zu speichern und mit einer Taste auf der Rückseite zwischen ihnen zu wechseln, eine nette Funktion sowie eine große Zeitersparnis.
Um festzustellen, ob du einen modifizierten Xbox Controller kaufen sollst oder welche Modelle für dich in Frage kommen, solltest du dir zunächst genau überlegen, welches Problem du mit dem Controller lösen willst. Als regelmäßiger “FIFA” oder eFootball PES -Spieler hat man öfter das Probleme mit präzisen Bewegungen und drückt oft versehentlich den falschen Knopf, wenn man im Passspiel ist. Wenn du dich hierbei erkennst, weißt du wovon die Rede ist.
Im Spiel gibt es zwar diverse Einstellungen, mit der das behoben werden kann, aber diese verschieben dann weitere nützliche Tasten (Grätsche, Lupfer) auf die Kreis- oder B-Taste auf der bzw. Xbox. Bei einem Controller mit zuweisbaren Rückentasten muss man seinen Daumen nicht vom Stick nehmen und kann stattdessen seinen Mittelfinger auf der Rückentaste zum Passen verwenden. Wenn das für dich in Frage kommt, solltest du dir den Aim Xbox One Controller oder deinen eigenen individuell selbst designten Xbox One Controller von AimControllers.com ansehen, um zu sehen, wie dir die zusätzlichen Eingaben gefallen.

Wie gehst du mit deinen Controllern um?

Bei dieser Frage gibt es zwei wichtige Aspekte. Erstens: Du wirst eine Menge Geld für einen Profi-Controller ausgeben. Wenn du also zu der Sorte Mensch gehörst, die den Controller jedes Mal auf den Couchtisch wirft, wenn sie in “FIFA” ein Tor kassiert, solltest du in einen robusten Xbox Controller für Fans von Fußballspielen investieren und vielleicht daran arbeiten, deinen Stresspegel zu senken 😉
Wenn du jedoch zu den Spielern gehörst, die dazu neigen, ihre Controller durch längeren Gebrauch abzunutzen (z. B. indem sie die Haltegriffe abnutzen oder die Thumb Sticks ausreizen und die LB/RB-Tasten nicht mehr richtig funktionieren), dann könntest du von einem Controller profitieren, der mehr Grip bietet und so konzipiert ist, dass er mehr Abnutzung absorbiert – natürlich durch normalen Gebrauch.

Wie verwendest du deinen aktuellen Controller?

Das Beste an den meisten Profi-Controllern sind die zusätzlichen Konfigurationen, die durch rückwärtige oder zusätzliche Tasten möglich sind. Durch die Neuzuordnung deines Controllers kannst du die Eingaben, die du am häufigsten verwendest, dort platzieren, wo sie am einfachsten zu aktivieren sind. Für die meisten sind die Trigger, die Thumbsticks und die hinteren Tasten am einfachsten zu erreichen. Mit dieser Einstellung musst du deine Daumen nie von den Sticks und deine Zeigefinger nie von den Triggern nehmen
machen dich nicht automatisch besser in deinen Lieblingsspielen. Sie sollten dir aber Möglichkeiten bieten, dich zu verbessern, die die Standard-Controller nicht bieten. Wenn das etwas ist, das dich anspricht, und wenn du bereit bist, die Zeit zu investieren, um dich mit dem neuen Gerät vertraut zu machen, dann könnte es sich lohnen, den Sprung zu wagen.

Eine Auswahl solcher speziellen Controller findest du im nachfolgenden Link: https://eu.aimcontrollers.com/de/xbox-one-controllers/

Abonniere unseren Newsletter und schließe dich 2 anderen Abonnenten an.
Gefällt dir? Nimm dir eine Minute um auf zu unterstützen!