Review – Dakar 18

0
49

Wüste, und kein Schnee. Die Dakar kommt nun auch zu uns auf den PC und den Konsolen. Doch ist es wirklich eine gute Rallyerfahrung oder eher nasser, kalter Sand?
Kann Dakar 18  uns wirklich überzeugen?

 

Story

Was soll es bei einem Rennspiel groß an Story geben? So gesehen nicht viel. Ihr wählt also zunächst ein Fahrzeug aus. Egal ob , , Motorrad, Truck oder SXS. In 14 Etappen mit über 9.000 Kilometer fahrt ihr damit von Perú nach .
Quad und Motorrad solltet ihr aber erst nutzen, wenn ihr mit dem Konzept des Spiels vertraut seid, denn in diesen beiden Fahrzeugklassen fehlt euch der Beifahrer, der euch als Navigator zur Seite steht.

Navigiert wird mittels eines 360-Grad Kompasses sowie einen auf der rechten unteren Seite befindlichen Hinweisbildschirm mit Infos wie Felsen, Bäume oder ähnlichem.
Am wichtigsten ist allerdings euer Fahrzeug selbst, denn dies kann bei zu vielen Crashs mit Felsen oder zu hohen Sprüngen beschädigt werden und verlangt nach Reparatur. Gehen euch Kühler, Reifen oder andere Fahrzeugteile kaputt könnt ihr diese mit Dakar-Points reparieren und die Zeit die ihr dafür benötigt geht euch auch flöten. Diese Points verdient ihr durch erfolgreiche Platzierung in den einzelnen Etappen sowie das Zeigen von Sportsgeist.

So gut sich das auch anhört, aber allerdings hat das auch seine Schattenseiten und das sind in erster Hinsicht die Strecken, denn oftmals fahrt ihr mehrere Minuten einfach nur strickt geradeaus und das macht leider etwas monoton.

Technik

Schön gestaltete Spielwelt mit detailreichen Fahrzeugen sowie Bäume und Sträucher, die sich im Wind wiegen. Die grandiosen Wettereffekte sorgen für authentische Atmosphäre. Die untergehende Sonne knallt euch bei 180 Kilometer pro Stunde auf den Lack eures Geländewagens und reflektiert die umliegenden Wasserpfützen.

Solltet ihr aber vorhaben aus eurem Fahrzeug auszusteigen, um die Gegend zu erkunden, so habt ihr nicht sonderlich schöne Animationen. Diese könnten glatt aus einem Puppen-Theater stammen und sollten lieber ignoriert werden.

Multiplayer

Schwierig wird es im finden von Mitspielern im Multiplayer-Match, denn man findet leider nie mehr als vier Spieler in den Lobbys. Dafür hat Dakar 18 einen lokalen Splitscreen-Modus der heutzutage immer seltener wird.

Fazit

Dakar 18 ist wirklich nur was für absolute Rally-Fans. Grafisch bewegt es sich eher zwischen total mies und hübsch. Ein Spiel, was man in 5 Jahren immer noch spielt wird es aber bei weitem nicht werden. Dakar 18 ist ein Spiel, was man ab und zu mal reinlegt, um zu genießen, aber nicht um Rekorde aufzustellen.

Dakar 18
Overall
7/10
7/10
  • Story - 7/10
    7/10
  • Gameplay - 6/10
    6/10
  • Technik - 8/10
    8/10
Sending
User Review
0/10 (0 votes)

Kurzfassung

Dakar 18 ist wirklich nur was für absolute Rally-Fans. Grafisch bewegt es sich eher zwischen total mies und hübsch. Ein Spiel, was man in 5 Jahren immer noch spielt wird es aber bei weitem nicht werden. Dakar 18 ist ein Spiel, was man ab und zu mal reinlegt, um zu genießen, aber nicht um Rekorde aufzustellen.

Gefällt dir? Nimm dir eine Minute um GamersCheck auf Patreon zu unterstützen!