Der -Trend hat ein neues Opfer gefordert, denn der seit seit mehreren Jahren in den USA bekannte Trend gig nun so weit, dass ein Unschuldiger erschossen wurde. Ein 28-jähriger Mann und Vater von zwei Kindern wurde von einer -Einheit erschossen. Der Chef der von Wichita, Kansas gab bekannt, dass ein Anrufer dahinter steckt, der eine Geiselnahme vortäuschte und somit das schwerbewaffnete -Team zu dem Haus einer unbeteiligten Familie schickte. (via Compete)

Angeblich seien Eindringlinge in das vermeintliche Haus eingedrungen und haben bereits eine Person mit einem Schuss in den Kopf getötet und planen das Haus in Brand zu setzen. Als die ankam, öffnete ein junger Mann die Tür und machte laut Aussage des -Teams eine “verdächtigen” Handbewegung und wurde von einem Beamten erschossen. Die sagt offiziell, dass es sich um handelt.

Womöglich stecken hinter dem Anruf einige Call of Duty-Spieler, die nach einem Online-Match, in dem es um einen Geldbetrag von 1,0 US-Dollar ging, in Streit gerieten.

Abonniere unseren Newsletter und schließe dich 2 anderen Abonnenten an.
Liste(n) auswählen: