PlayStation 5 – Cross Gen ist keine Pflicht

0
1073

In der kommenden Woche stellt die ersten Spiele der PlayStation 5 vor. Jim Ryan, Präsident und CEO von Interactive Entertainment erklärte, dass die First-Party-Spiele durchaus auf die Features der neuen Konsole getrimmt werden sollen und kein Cross-Gen unterstützen müssen.

Werbung

Beim Übergang in die neue Konsolengeneration verfolgt einen besonderen Ansatz. So sollen die First-Party-Spiele über einen gewissen Zeitraum für die  One als auch für die Xbox Series X erscheinen. Diese Vorgehensweise wird nicht vor haben. Laut Jim Ryan wird es für die schon sehr früh exklusive First-Party-Spiele geben.

In einem Gespräch mit Gamesindustry erklärte er:

„Wir haben immer gesagt, dass wir an Generationen glauben. Wir glauben, dass wenn man sich die Mühe macht, eine Konsole der nächsten Generation zu erschaffen, diese Funktionen und Vorteile enthalten sollte, die die vorherige Generation nicht bietet.“ Ryans weiterer Aussage zufolge sollten Spiele entwickelt werden, „die diese Funktionen optimal nutzen können“.

„Wir glauben an Generationen. Und seien es nun der -Controller, 3D-Audio oder die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten der SSD… wir denken, dass es Zeit ist, der PlayStation-Community etwas Neues zu geben, etwas anders, das wirklich nur auf genossen werden kann“, so Ryan weiter.

Abonniere unseren Newsletter und schließe dich 2 anderen Abonnenten an.