Werbung

Sony gab bekannt, dass 2 für PS4 nicht am 29. Mai 2020 wie geplant erscheint, sondern auf unbestimmte Zeit verschoben wird. Grund dafür ist ist die Lage der Corona-Krise. Immerhin gibt es eine gute Nachricht, denn laut ist das Spiel so gut wie fertig und es werden nur noch Bugs ausgemerzt. Außerdem haben sie neue zum Spiel veröffentlicht.

Werbung

“Update: SIE hat die schwierige Entscheidung getroffen, den Launch von The Last of Us Part 2 und Marvel’s VR bis auf weiteres zu verschieben. Logistisch gesehen hindert uns die globale Krise daran, die Launch-Erfahrung zu bieten, die unsere Spieler verdienen.”

Wie Sony sowie auch die Entwickler betonen seien die aktuellen Ereignisse rund um COVID-19 außerhalb ihrer Kontrolle. Man wolle sichergehen, dass jeder Spieler zur selben Zeit erleben kann.

Immerhin haben wir neue Bilder bekommen

Auch das PSVR-Spiel Iron Man VR wird wie The Last of Us 2 auf unbestimmte Zeit verschoben, teilen die PlayStation-Macher mit.

Weitere Verschiebungen stehen laut Sony nicht im Raum. Es bleibt also doch noch Hoffnung, dass Ghost of Tsushima wie geplant im Juni erscheint.

Aber auch Spiele abseits von Sony wurden wegen der Corona-Krise verschoben. Unter anderem das vom Entwickler inXile angekündigte .

Gefällt dir? Nimm dir eine Minute um GamersCheck auf Patreon zu unterstützen!
Werbung