Di. Apr 16th, 2024

Wetten auf eSport werden heutzutage immer beliebter, doch wo stehen Sie im Vergleich zu klassischen Sportwetten eigentlich? Können League of Legends, Counter-Strike und Co. bereits mit Fußball, Basketball und der Formel 1 konkurrieren? Im folgenden Artikel werden wir einige der wichtigsten Fragen rund um dieses Thema beantworten.

Wetten auf klassische Sportarten noch immer beliebter

Sportwetten auf klassische Sportarten sind noch immer beliebter als eSport-Wetten. Darüber besteht heute noch immer kein Zweifel. Gerade der Fußball rund um die Bundesliga, die Premier League, die Champions League und andere Großveranstaltungen sind in Deutschland und fast allen anderen Ländern Europas extrem beliebt. Kein Wunder: Schließlich hat der Fußball Millionen Fans, die wöchentlich den Fernseher oder Live-Stream einschalten, um ihr Team zu verfolgen.

Natürlich existiert im Bereich der Sportwetten nicht nur ein online ein Markt, sondern diesen gibt es ebenfalls offline. Denn noch immer gehen gerade Fußball-Fans gerne in lokale Wettbüros und geben dort ihre Wetten ab. Oft bieten die Wettbüros auch gleich noch Liveübertragungen wichtiger Veranstaltungen und bieten somit einen idealen Ort, um sich mit Freunden zu treffen. Anders als beim online Wetten, gibt es hierbei jedoch keine Bonus-Codes, mit denen man tolle Promotions-Aktionen nutzen kann.

Wetten auf eSport werden zunehmend wichtiger

Trotz der noch immer geringeren Beliebtheit befindet sich der eSport auf dem aufsteigenden Ast. Vor 10 Jahren war das Angebot an eSport-Wetten schließlich noch sehr begrenzt, wohingegen heutzutage eSport von fast allen großen Wettplattformen angeboten wird. Ein großer Vorteil besteht hierbei natürlich darin, dass die eSport-Wetten das ohnehin bestehende Wettangebot erweitern und somit für mehr Abwechslung sorgen.

Ein Grund hinter der immer größer werdenden Beliebtheit des eSports besteht auch darin, dass man dank Twitch, YouTube und Co. sehr einfach die großen Turniere verfolgen kann, ohne dafür Abos abschließen zu müssen oder bestimmte Fernsehkanäle zu abonnieren.

So steht es um die Legalität

Gute Nachrichten: Sowohl klassische Sportwetten als auch eSport-Wetten kann man in Deutschland spielen. Hierbei gibt es dennoch signifikante Unterschiede zu herkömmlichen Wetten, da Anbieter mit deutscher Lizenz keine eSport-Wetten anbieten dürfen. Hier muss man als Spieler auf einen der großen europäischen Anbieter wechseln. Die Zeiten, in denen man eSport-Wetten auf unseriösen Plattformen abschließen musste, sind glücklicherweise schon lange vorbei. Vorsichtig sollte man dennoch sein, denn noch immer gibt es einige Plattformen, die ohne Lizenz illegal betrieben werden. Dabei ist man als Spieler natürlich ungeschützt und kann so im Falle eines Betruges keine rechtlichen Schritte einleiten, um sein Geld zurückzuerhalten.

Spielformate

Bei den Spielformaten gibt es zwischen eSport-Wetten und herkömmlichen Sportwetten nur wenige Unterschiede. Denn auch im eSport gibt es verschiedene Wettmöglichkeiten. Konkret bedeutet das, dass man auf viele weitere Ausgänge wetten kann als nur auf den Sieger eines Turniers bzw. eines Matches. Natürlich hängen die genauen Wettoptionen von der jeweiligen Disziplin ab. Bei Counter Strike kann man etwa auf die Zahl der Kills der Spieler wetten oder auf den Ausgang einzelner Runden.

Ähnlich wie bei herkömmlichen Sportwetten kann man die eSport-Wetten entweder live während einer Partie abgeben oder dies im Voraus tun.

Einsatztypen

Auch bei den Einsatztypen gibt es keine signifikanten Unterschiede zwischen herkömmlichen Wetten und eSport-Wetten. Man kann Einzel-, Serien- und Kombiwetten abschließen und dabei flexibel eine Einsatzhöhe wählen, die für die eigenen Bedürfnisse passend ist. Es gibt zudem Wetten auf Turnierausgänge, die denen herkömmlicher Sportarten ähneln. Hier kann man etwa auf den Sieger eines League of Legends Turniers wetten. Diese langfristigeren Wetten gibt es im Bereich der herkömmlichen Sportwetten, etwa auf den Champions League Sieger oder den Sieger einer Weltmeisterschaft.

Statistiken

Bei diesem Thema ist natürlich auch ein Blick auf die Statistiken interessant. Dabei sollte man vor allem auf die Größe des eSport-Wettmarkts blicken. Dieser hat im Jahr 2021 einen Wert von etwa 9,8 Milliarden Euro erreicht und besitzt somit eine beachtliche Größe. Interessant sind in dieser Hinsicht auch die Prognosen für die nächsten Jahre. So geht Business Research Insights davon aus, dass der Markt im Jahr 2028 knapp 24 Milliarden Euro groß sein wird. Wer also noch immer am Potenzial der eSport-Wetten zweifelt, sollte ruhig einen Blick auf die Statistiken werfen.

Im Vergleich dazu beträgt die Größe des Markts für Sportwetten übrigens etwa 80 Milliarden Euro und wird bis 2030 voraussichtlich auf über 180 Milliarden Euro steigen. Es ist somit nicht davon auszugehen, dass eSport herkömmliche Sportwetten bald überholen wird.

Fazit

Wenn man ein Fazit zum Vergleich zwischen Sportwetten und eSport-Wetten ziehen möchte, muss man definitiv erwähnen, dass beide Wettkategorien immer beliebter werden. Der Bereich der eSport-Wetten wird zwar herkömmliche Sportwetten langfristig gesehen nicht überholen, hat es aber geschafft, sich fest bei fast allen großen internationalen Online-Sportwettenanbietern zu etablieren. Leider können eSport-Wetten noch immer nicht legal von Casinos mit deutscher Lizenz angeboten werden. Dies hat zur Folge, dass man als Spieler auf internationale Anbieter ausweichen muss. Dies ist ohne Zweifel ein echter Nachteil für Wettfans aus Deutschland.

Abonniere unseren Newsletter und schließe dich 2 anderen Abonnenten an.
Liste(n) auswählen:
1
Hast du Fragen?
Hi :)
Hier kannst du mich direkt kontaktieren!